Lebensdauersimulation

Als Dienstleister für die Lebensdauersimulation prüft M.TEC Ihr Bauteil per Simulation auf Betriebsfestigkeit über einen definierten Zeitraum hinweg. Solch eine Lebensdauersimulation bietet Ihnen M.TEC für Kunststoffbauteile und Metallbauteile an.

Bei der Dimensionierung von Bauteilen unterscheidet man zwischen einmaligen Belastungen und solchen Belastungen, die regelmäßig über die Lebensdauer von den Bauteilen hinweg ertragen werden müssen. Bei der Sicherstellung der Betriebsfestigkeit müssen alle Betriebslasten und die Anzahl der Belastungszyklen berücksichtigt und gewichtet werden.

Die Dimensionierung für die Betriebsfestigkeit erfolgt auf Basis von Wöhler-Diagrammen. Für Metalle liegen sehr häufig entsprechende Diagramme vor. Auch für Kunststoffe gibt es Ansätze, um die Betriebsfestigkeit mit Hilfe von Wöhler-Diagramme abschätzen zu können. Hierfür liegen allerdings in den seltensten Fälle Kennwerte vor. Zusätzlich werden für die Dimensionierung von Kunststoffbauteilen diese Kennwerte auch für das anisotrope und temperaturabhängige Materialverhalten benötigt.

M.TEC ist seit der Gründung im Jahre 1991 spezialisiert auf die Simulation und Auslegung von Kunststoffbauteilen. Anisotrope und temperaturabhängige Simulationen gehören zu unserer Kernkompetenz. M.TEC ist daher der ideale Partner für Sie, um sicherzustellen, dass ihre Bauteile alle definierten Lasten über die komplette Lebensdauer schadensfrei ertragen können.

Lebensdauersimulation – Leistungen von M.TEC

  • Anisotrope und temperaturabhängige FEM Simulationen
  • Ermittlung der Faserorientierung mittels Moldflow Analyse
  • FE-Simulation von Schwingungsvorgängen und zyklischen Belastungen: Schwingungsanalyse
  • Dimensionierung der Bauteile auf Betriebsfestigkeit

Ihr Ansprechpartner

Stefan Vogler
Stefan Vogler
Teamleiter Simulation & Berechnung
+49 2407 9573-7321
+49 2407 9573-25
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English