Automotive Exterieur-Komponenten

Verzugsoptimierung Frontschürze – 45% besser

Verzugsoptimierung Frontschürze – 45% besser (Engineering by M.TEC)

Verzugsoptimierung am digitalen Zwilling für eine Automobil-Frontschürze mit Kaskaden-Angusssystem – Gesamtverzugs von 8,0mm auf 4,4mm reduziert (45% besser), zusätzlich deutlich gleichmäßigerer Restverzug (Darstellungen gleich skaliert; unten vorher, oben nachher)
 

Radarsensor Kunststoffgehäuse

Radarsensor Kunststoffgehäuse (Engineering by M.TEC)

Entwicklungsaspekte: Materialauswahl; Radardurchlässigkeit des Materials, Vermeidung von Streusignalen, Zielgerichtete Strahlenbündelung – Präzision der Aufhängung, auch im mechanischen Umfeld

Engineering von Karosserie- und Exterieur-Bauteilen

Viele Exterieur-Bauteile werden mittlerweile aus Kunststoffen oder als Kunststoff-/Metall-Hybridbauteile hergestellt. Wesentliche Gründe sind die kostengünstige Fertigung und die Reduzierung der Fahrzeugmasse (Stichwort Leichtbau). Neben den Anforderungen der Fahrzeugdesigner sind bei der Entwicklung dieser Exterieur-Komponenten funktionale Aspekte genauso wie alle Fragen rund um die effiziente Produktion und sichere Montage zu berücksichtigen.

M.TEC verbindet das material- und verfahrensgerechte Engineering mit dem frühzeitigen Einsatz der notwendigen Berechnungs- und Simulationstools. Dazu gehören die Strukturanalyse für statische und dynamische Belastungen (Crash-Simulation) genauso, wie die Simulation von Strömungsvorgängen (CFD Simulation) und des Fertigungsprozesses (z. B. die Spritzgusssimulation). Nur so ist es möglich, die unterschiedlichen Aspekte zu einem schlüssigen Gesamtkonzept zu vereinen und auch rechtzeitig Antworten auf Fragen wie z. B. den Fußgängerschutz geben zu können.

Entwicklung Automotive Exterieur-Bauteile – Beispiele

Im Rahmen des Exterieur-Engineerings entwickelt M.TEC Bauteile und Komponenten wie z. B. 

  • Motorhauben
  • Dachsysteme
  • Spoiler und Schweller
  • Rückleuchten
  • Stoßfänger 
  • Türgriffe
  • Sensorgehäuse

Innovation im Exterieur-Engineering

Zukünftige Fahrzeuggenerationen erfordern neue und innovative Lösungen für Exterieur-Komponenten. Neue Assistenzsysteme für autonom oder teilautonom fahrende Autos sind gleichermaßen ein Treiber für diese Entwicklung wie die zunehmende Zahl an Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Durch den Einsatz von unterschiedlichen Technologien wie beispielsweise Kamera- und Radarsysteme und Infrarot-Technologie ändern sich die Anforderungen an die Bauteilgestaltung und die eingesetzten Materialien zum Teil radikal. Die zunehmende Elektrifizierung von Fahrzeugen führt zur Änderung der gesamten Fahrzeugstruktur. Viele Fahrzeugbereiche können oder müssen vollständig neu gestaltet werden.

M.TEC ist Impuls- und Ideengeber für neue Automotive Exterieur-Komponenten. Wir entwickeln Lösungen im Bereich Leichtbau, integrieren Komponenten für Fahrassistenzsysteme, untersuchen den Einsatz von alternativen Produktionsmethoden und realisieren Lichteffekte in Exterieur-Bauteilen. 

Automotive – Übersicht Entwicklungsbereiche

Ihr Ansprechpartner

Andreas Büttgenbach
Andreas Büttgenbach
Teamleiter Produktentwicklung
+49 2407 9573-7362
+49 2407 9573-25
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English