Qualitätsvorausplanung QVP

Logo TISAX

TISAX-Prüfungsergebnis

Für M.TEC ist ein TISAX-Prüfungsergebnis im ENX-Portal abrufbar (TISAX-Prüfungsergebnisse sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt)

ISO 9001-Zertifizierung TÜV Süd

ISO9001-Zertifizierung für M.TEC

Die Zertifizierung nach ISO9001 ist Beleg für das konstant hohe Qualitätsniveau der Ingenieurdienstleistungen von M.TEC
Weitere Informationen zur ISO9001-Zertifizierung

In der Prozessentwicklung strebt die Automotive-Branche innerhalb der Norm IATF 16949 nicht weniger als das Null-Fehler-Ziel an. Eine wichtige Grundlage dafür stellt die Qualitätsvorausplanung QVP dar, mit der die Weichen für eine reibungslose Fertigung gestellt werden. Sie umfasst Themen wie die Steuerung der Supply Chain, Produktionslenkungspläne und Prüfpläne. Im Rahmen der Qualitätsvorausplanung begleiten Sie die Ingenieure von M.TEC bei diesen Definitions- und Planungsarbeiten, die einen störungsfreien SOP absichern und in der Folge die Optimierung und Verbesserung der laufenden Produktion unterstützen.

Sie suchen externe Unterstützung für Ihre Qualitätsvorausplanung? 

Sie benötigen Engineering-Support für Ihre QVP bzw. Prozessentwicklung? Dabei suchen Sie einen erfahrenen Dienstleister, der das gesamte technische Knowhow abdeckt und nach den entsprechenden Normen im Automotive-Bereich arbeitet? Die Engineering-Experten von M.TEC bieten Ihnen dieses Anforderungsprofil sowie mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung von Automotive-Bauteilen und Komponenten in den Bereichen Emobility-HV-Komponenten, Interieur, Exterieur und Motorraum. Zudem wendet M.TEC einen ISO9001-zertifizierten Engineering-Prozess an und im TISAX-Portal liegt ein Prüfungsergebnis vor.

Qualitätsvorausplanung: Systematische Prozess- und Kostenanalyse mit M.TEC

Die Ingenieure von M.TEC erarbeiten gemeinsam mit ihren Automotive-Kunden die Prozesse und erforderlichen Dokumente in Bezug auf die Norm IATF 16949 und auch auf zusätzliche kundenspezifische Anforderungen.

Dienstleistungen von M.TEC in der Qualitätsvorausplanung

Zur Absicherung des Serienstarts (Start of Production, „SOP“) unterstützt M.TEC Ihre Projekte von der Entwicklung bis zum Anfahren der Produktion bei diesen Themen in der Qualitätsvorausplanung:

  • Projektmanagement
  • Definition der besonderen Merkmale
  • Erstellung OEM-spezifischer Prozesse und Dokumente
  • Risikoanalysen, FMEAs
  • Definition von Prozessablaufplänen
  • Supply Chain mit Lieferantenqualifizierungen bzw. Lieferantenaudits
  • Erstellung von Produktionslenkungsplänen gemäß IATF 16949
  • Analyse der statistischen Prozessfähigkeit (cpk-Wert; dieser verrechnet Mittelwert und Schwankungsbreite und bestimmt somit die Ausschussrate der zu produzierenden Teile)
  • Erstmusterprüfbericht EMPB
  • Production Part Approval Process PPAP
  • Änderungsmanagement
    • Cost reduction-Prozesse 
    • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP

Prozessablaufpläne für geringere Risiken und Produktionskosten

Die Definition des Produktionsprozesses mit Hilfe des Prozessablaufplans ist eine wesentliche Säule in der Qualitätsvorausplanung. Von Entscheidungen wie „Make or Buy“ bis hin zur Festlegung des internen Materialflusses können damit versteckte Kostentreiber identifiziert und beseitigt werden.

Erstbemusterung

Eine besondere Rolle in der Qualitätsvorausplanung spielt die Erstbemusterung. Auch hier unterstützt M.TEC mit über 30-jähriger Erfahrung unter anderem in diesen Punkten:

  • Materialbemusterung
  • Messberichte
  • Lebensdauerprüfungen
  • Erstellung des Erstmusterprüfberichts
Referenzen
Audi
BHTC
BMW
Bosch
BSH
Dr. Schneider
FEV
Gigaset
Gira
Hella
ITW
Miele
Phoenix Contact
Polytec
Porsche
Siemens
VW
Mercedes-Benz
Ihr Ansprechpartner
Ulf Seefeldt
Ulf Seefeldt
Business Development Manager
+49 2407 9573-7361
+49 2407 9573-7325
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English