Kunststofftechnik in der Produktentwicklung

Kunststoftechnik

Beispiel für anspruchsvolle Kunststofftechnik: Stromschiene

Stromschiene E-Mobility (Kunststofftechnik-Beispiel)

Extrem belastetes Hybrid-Bauteil mit höchsten Sicherheitsanforderungen – Leistungsfähig, kompakt, sicher, präzise, robust

Beispiel für anspruchsvolle Kunststofftechnik: Mobilfunkpager

Mobilfunkpager (Kunststofftechnik-Beispiel)

Widersprüchliche Entwicklungsziele aufgelöst – Empfangsstark, Hohe Akkulaufzeit, Leicht, Sturzsicher, Wasserdicht, Langlebig, Ausfallsicher

Beispiel für anspruchsvollste Kunststofftechnik: Elektrische Körperpflegeprodukte

Elektrische Premium-Körperpflegeprodukte (KUNSTSTOFFTECHNIK-BEISPIEL)

Emotionale Designprodukte mit teils weltweiter Produktion an verschiedenen Standorten – Aspekte in der Produktentwicklung: Hochwertig, dauerhaft hohe Performance, langlebig, Sturzsicher, wasserdicht, robust, High End-Mehrkomponentenspritzgießen

M.TEC ist Pionier und Spezialist für kunststofftechnische Entwicklung von Produkten und Prozessen. Seit 1991 entwickelt M.TEC mit Schwerpunkt in der Kunststofftechnik komplexe Bauteile und Baugruppen in unterschiedlichen Branchen. Dazu gehört die verfahrensgerechte Gestaltung genauso wie die Auslegung und Dimensionierung. M.TEC ist Ihr Engineering-Experte für die Verwendung von Kunststoffen und Hochleistungskunststoffen, die zugehörigen Verarbeitungsprozesse und die entsprechende Werkzeugtechnik.

Kunststofftechnik: Werkstoffauswahl, Materialeigenschaften

Die Auswahl des geeigneten Werkstoffs ist ein wesentlicher Bestandteil im Produktentwicklungsprozess. Dabei gilt es, aus der Vielzahl unterschiedlicher Materialien, mit verschiedenen Modifikationen von diversen Herstellern, den für die spezifische Anwendung am besten geeigneten Werkstoff auszuwählen. Bei der Auswahl werden sowohl technische als auch wirtschaftliche Anforderungen berücksichtigt, um einen optimalen Kompromiss zu erreichen.

Aufgrund vieler vorteilhafter Eigenschaften ersetzen Kunststoffe in vielen Anwendungen andere Werkstoffe, wie z. B. Metalle und Keramiken. Einige wesentliche Vorteile sind:

  • geringes spezifisches Gewicht
  • Variabilität in Form und Funktion
  • Medienbeständigkeit
  • Wirtschaftlichkeit

Dazu kommt, dass mit Kunststoffen komplizierte, funktionsintegrierte Bauteile in wenigen Fertigungsschritten technisch perfekt herstellbar sind – in Großserie mit Millionenstückzahlen.

Unsere Spezialisten für Materialauswahl sind ausgebildete Ingenieure für die Kunststofftechnik. Sie sind bestens vertraut mit den Methoden und Prüfverfahren bei der Ermittlung von labor- und versuchstechnischen Materialkennwerten sowie deren Interpretation hinsichtlich der späteren Produkteinsatzbedingungen. Neben einer herstellerübergreifenden systematischen Materialauswahl, bei der die Werkstoffeigenschaften sowie deren Abhängigkeiten von der Einsatzzeit, der Proben- oder Bauteiltemperatur sowie des Medieneinflusses beachtet werden, stehen Ihnen unsere Fachleute gerne auch bei der Analyse von Schadensfällen zur Seite in Troubleshootings.

Kunststofftechnisches Engineering

M.TEC ist ein „Spin-off” des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen. Seit 1991 hat M.TEC ein umfangreiches, tiefgreifendes Know-how im Bereich der Gestaltung, Auslegung und Berechnung von Kunststoffbauteilen aufgebaut.

Als Dienstleister für die Entwicklung von Kunststoffbauteilen zeichnen wir uns vor allem durch unsere Kenntnisse zum Materialverhalten der Polymere, der Werkzeugtechnik und den möglichen Prozesstechniken zur Herstellung von kunststofftechnischen Produkten aus.

Wir sind Experten für die kunststofftechnischen Simulationstechniken zur mechanischen Bauteilauslegung mit Hilfe der FEM Simulation und für die rheologischen und thermischen Auslegungen von Spritzgießwerkzeugen sowie für die werkstoffgerechte und fertigungsgerechte Konstruktion von kunststofftechnischen Bauteilen.

Simulation & Berechnung von Kunststoff-Bauteilen

Fachwissen der M.TEC-Ingenieure

  • Werkstoff- und verfahrensgerechte Gestaltung
  • Materialauswahl
  • Prozess-Simulation
  • Werkzeugauslegung
  • Verarbeitungs- und Produktionstechnologien
  • Automation
  • Anwendung von Kunststoffen
  • Auslegung/Berechnung Kunststoff-Bauteil
Referenzen
Audi
AVM
Bayer
B.Braun Melsungen
BHTC
BMW
Bosch
Mercedes-Benz
Dr. Schneider
ebmpapst
Gigaset
Gira
Miele
Paragon
Phoenix Contact
Polytec
Qiagen
Samsung
Sanofi
Siemens
Ineos Styrolution
VW
WaltherWerke
Leifheit
Ihr Ansprechpartner
Ulf Seefeldt
Ulf Seefeldt
Business Development Manager
+49 2407 9573-7361
+49 2407 9573-7325
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English