Lösungsfindung & Konzeption

Lösungsfindung & Konzeption

Systematische Konzeptentwicklung

In der Konzeptphase legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche und zielgerichtete Entwicklung. Wir setzten auf Kreativität, Methodik und Systematik. Basierend auf unserem systematischen Ansatz und eigenen Forschungsaktivitäten in diesem Bereich sind wir in der Lage, schon in einer sehr frühen Phase alle relevanten Anforderungen herauszuarbeiten, sowohl an die Produkte selbst als auch an die für deren Realisierung notwendigen Prozesse und Anlagen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht, die Kundenbedürfnisse in technische Funktionen zu überführen und für diese Funktionen kreative, technisch machbare und wirtschaftlich attraktive Lösungen zu finden.

Mit unserem risikobasierten Ansatz der Konzeptbewertung werden mögliche Fehlerquellen frühzeitig aufgedeckt, so dass Aktionen zur Fehlervermeidung sofort eingeleitet werden können. Für uns ist ein Konzept erst dann freigegeben, wenn wir zumindest die kritischen oder die neu gestalteten Bereiche überprüft haben. Dabei hilft uns unsere besonders umfassenden Möglichkeiten im Bereich Simulation & Berechnung.

Das Ergebnis der Konzeptfindung ist das Pflichtenheft, das die Beschreibung der Realisierung aller Kundenanforderungen, die im Lastenheft gefordert werden, umfasst (VDI-Richtlinie 2519).

Auszug unserer Methoden in der Konzeptphase:

  •       Funktionsanalyse
  •       Ideengenerierung
    •    TRIZ,
    •    Brainstorming in unseren Ingenieur-Teams
  •       Bewertungsmatrix (Konstruktionspfad: Festlegen von Detaillösungen und Prinzipien für Gesamtkonstruktion)
  •       Konzepterstellung
  •       Skizzieren des Produktes 2D/3D
  •       Entwicklung von Funktionszusammenhängen
  •       Aufbaukonzept von Geräten und Anlagen
  •       Verbindungsstrukturen
  •       Dimensionierung und Auslegung der Bauteile
  •       Fertigungskonzepte  
  •       Konzeptüberprüfung mittels CAE
  •       Stücklisten
  •       Bill-of-Material (BOM)

Mehr Informationen:

TRIZ: Die Methodik des innovativen Problemlösens (PDF)

Referenzen

Audi
AVM
Bayer
BMW
Bosch
Braun
BSH
Daimler
Dr. Schneider
FEV
Gigaset
Gira
Miele
Paragon
Phoenix Contact
Polytec
Porsche
Samsung
Siemens
Stocko
Vaillant
VW
WaltherWerke
Zeiss

Ihr Ansprechpartner

Andreas Büttgenbach
Andreas Büttgenbach
Teamleiter Produktentwicklung
+49 2407 9573-7361
+49 2407 9573-25
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English