Crash-Simulation

M.TEC ist spezialisiert auf die FE-Simulation von hochdynamischen Vorgängen, wie sie bei einem Fahrzeugcrash entstehen.

Weiterhin liegt bei uns das zwingend notwendige Wissen über die Nachbildung des dehnratenabhängigen Materialverhalten von Kunststoffen, Composites und Metallen bis hin zum Versagen vor, genauso wie die Kenntnisse der Gesetzeslage und der einzuhaltenden Vorschriften.

Crash Simulation / Crashtest-Simulation: Anwendungsgebiete

  • Fahrzeuginsassenschutz / Fahrzeuginsassensicherheit
  • Fußgängerschutz
  • Airbagschuss
  • Kopfaufschlagsimulation
  • Kugelaufschlagtest
  • Heckaufprall
  • Seitenaufprall

Crash Simulation: Automobilindustrie stellt hohe Anforderungen

Die Automobilindustrie betreibt einen sehr hohen Aufwand, um Ihre Fahrzeuge für den Crash-Fall mittels Crash Simulation bzw. Crashtest-Simulation sicherer zu machen. Hierzu müssen viele Einzelmaßnahmen, wie das Gurtsystem oder die Airbags auf das Crash-Verhalten des Gesamtfahrzeuges abgestimmt werden. Weiterhin kommen eine Vielzahl an Gesetzesvorschriften hinzu, die bei der Auslegung berücksichtigt werden müssen.

Da sich der Crash eines Fahrzeugs im Millisekundenbereich abspielt und in der Regel die relevanten Bauteile, wie z.B. Crashelemente, Gurtstraffer oder Airbags, dabei zerstört werden, sind reale Versuche mit einem extrem hohen Aufwand in der Versuchstechnik und sehr hohen Kosten verbunden. Daher muss der Entwicklungsprozess mittels CrashsSimulation unterstützt werden.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Vogler
Stefan Vogler
Teamleiter Simulation & Berechnung
+49 2407 9573-7321
+49 2407 9573-25
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English