Kleinserien

Produktentwicklung für die Kleinserie

Die Ingenieure von M.TEC wissen, wie Stückkosten bzw. Herstellkosten entstehen. Der Konflikt aus einerseits Anforderungen, Prüfspezifikationen und Design und andererseits den Herstellkosten ist uns nach knapp 30 Jahren Erfahrung im Engineering bestens bekannt. Auf dieser Basis schafft M.TEC Ihnen eine sichere Grundlage für bewusste Entscheidungen hinsichtlich Ihres Produktes.

Wir entwickeln wirtschaftliche Lösungen für technische Produkte mit geringen Stückzahlen – ab Stückzahl 1.

Leistungen Kleinserien-Entwicklung

  • Entwicklung von neuen Produkten mit geringen Stückzahlen p.A. unter Berücksichtigung kostengünstiger Fertigungsverfahren
  • Cost-saving-Projekte – Wir senken die Herstellkosten unter Berücksichtigung Ihrer Anforderungen und des Designs an Ihrem Produkt
  • Verfahrensgerechte Änderungskonstruktion von Bauteilen und Baugruppen 
  • Auswahl des kostengünstigsten Fertigungsverfahren für Ihr Produkt
  • Auswahl der Fertigungspartnern für Ihre Anforderungen
  • Entwicklung Funktionsmuster für Test und Versuche
  • Auswahl von Lieferanten für Elektronik & Software
  • Elektronikentwicklung (z.B. Platinen-Layout und Software)

Alternative Fertigungsverfahren für Kleinserien

Aluminiumformen für den Spritzguss

Aluminiumformen eignen sich zur kostengünstigen und schnellen Beschaffung von Bauteilen in Serienmaterial. M.TEC MECHANICS begleitet Sie bei der 3D-CAD-Datenaufbereitung und Beschaffung der Bauteile. Bei gefüllten Materialien setzt M.TEC Spritzgusssimulationen ein, um die Bauteilqualität hinsichtlich des Verzugs (Faserorientierung) abzusichern. So können Maßnahmen im Werkzeug/Artikel mit dem Fertiger direkt abgestimmt werden.

  • Überarbeitung Artikel
  • Abstimmung mit dem Prototypwerkzeuglieferanten

Stammform-Werkzeugkonzepte (Stahlformen)

Zur Senkung von hohen Investitionskosten kann eine Stammform verwendet werden. Dies ist von Fall zu Fall zu entscheiden. Hier unterstützen die Ingenieure von M.TEC unsere Kunden zur Entscheidungsfindung.

  • Anfragen zur Ermittlung von Werkzeug- und Herstellkosten
  • Entscheidungsgrundlage schaffen

Weitere Fertigungsverfahren für geringe Stückzahlen

  • 3D-Drucken (Kunststoff und Metall)
  • spanende Verfahren (inkl. 3D-Fräsen) 
  • Blechbearbeitung
  • Hybride Verfahren 
  • Aluminium Strangpressverfahren
  • Zinkdruckguss
  • Aluminiumdruckguss 
  • Lasersintern
  • EPP Formteile Expandiertes Polypropylen (EPP)
  • EPS Formteile Expandiertes Polystyrol (EPS)
  • PU- Schäume (Polyurethan-Schaum)
  • RTM

Kleinserien in der Medizintechnik

Hohe Medizintechnik-Anforderungen vertraut

Bei der Entwicklung von medizintechnischen Produkten sind uns die besonderen Anforderungen in diesem Bereich vertraut, wie etwa die Anforderungen an die Dokumentation. Der Geschäftsbereich M.TEC MEDICAL arbeitet als Entwicklungsdienstleister für die Medizintechnik und stellt innerhalb von M.TEC das vollständige Know-how bereit.

Funktionsmuster - Konzeptionierung

Für Tests und Versuche entwickeln wir Funktionsmuster zur Validierung der Produktidee. Hierbei achten wir darauf, dass ein großer Nutzen zur Ermittlung der Funktionalität erzielt wird und die Kosten im Rahmen bleiben.

Die Durchführung und Auswertung der Test und Versuche kann M.TEC in Prüfräumen inhouse bei Bedarf durchführen.

Produktbeispiele

  • Cost-Saving-Projekte (Medizintechnik, Haushaltsgeräte, etc.)
  • Cost-Saving-Projekt: Trocknungsgeräte
  • Entwicklung Medizintechnisches Geräte (ca. 6.000 p.A.)
  • Entwicklung Filtersysteme (ca. 800 p.A.)
  • Entwicklung Kranbedienelemente (ca. 1.000 p.A.)
  • Entwicklung Funktionsmuster: Gastronomie, Strömungstechnische Produkte (Stückzahl 1)
  • Entwicklung Haushaltsgeräte (ca. 10.000 p.A.)
  • Entwicklung Briefkastensysteme (ca. 10.000 p.A.), modulares System

Ihr Ansprechpartner

Detlev Kramny
Detlev Kramny
Teamleiter Entwicklung
+49 2407 9573-7356
+49 2407 9573-25
Wählen Sie Ihre Sprache:
Deutsch English